Verabschiedung der Kampagnenforderungen und der AG Kampagne

Zum Abschluss der Kampagne gab es Standing Ovations der über 100 Teilnehmenden auf der JRK-Bundeskonferenz in Gera. Standing Ovations zur Verabschiedung der Kampagnenforderungen und als Dank an alle, die unsere Kampagne mitgestaltet und mitgetragen haben. YOU ROCK! Ein extra Dankeschön den Mitgliedern der AG Kampagne, den Kampagneras und Kampagneros!

Auf der Bundeskonferenz konnten wir auf 3 spannende, aktionsreiche und kreative Jahre zurückblicken. Wir ließen das ICH-, das DU- und das WIR-Jahr noch einmal Revue passieren. Vom Supercamp über die Jugendkonferenzen bis hin zu all den Aktionen, Projekten und Gruppenstunden, die bei euch vor Ort gelaufen sind. Alle Teilnehmenden konnten ihre Beiträge noch einmal zum Anschauen und Anfassen zu unserer „Was geht mit Menschlichkeit?“ Ausstellung hinzufügen, die während des Wochenendes ständig weitergewachsen ist.

Aber es ist natürlich noch lange nicht vorbei! Auch wenn die Kampagne ihren Abschluss findet, so konnten wir als Ergebnis die Forderungen, die aus der Kampagne heraus erarbeitet wurden, einstimmig auf der Bundeskonferenz beschließen. Diese Forderungen werden jetzt durch das Land und alle Verbandsebenen getragen, damit wir uns gemeinsam für deren Umsetzung stark machen können. Hier stehen wir noch am Anfang, deswegen pack mit an, die Forderungen umzusetzen! Bei welchen Forderungen kannst du selbst beitragen, damit diese im Verband oder in der Politik adressiert werden? Du hast schon eine Idee? Schnapp dir so viele Menschen wie möglich, die mit unterstützen können, innerhalb und außerhalb des Verbandes und los geht’s!

Hier noch ein paar Eindrücke von „Was geht mit Menschlichkeit?“ auf der Bundeskonferenz.