Erst brennt´s, dann überrascht´s

Erst brennt´s, dann überrascht´s
Ein Glücksteelicht mit menschlicher Botschaft

Schon mal was gehört von “Glücksteelichtern”? Nein? Der OV Gersheim (LV Saarland) hat seine Kampagnen-Premiere mit der “Glücksteelichter”-Aktion gefeiert. “Das Besondere an den Glücksteelichtern sind die kleinen persönlichen Botschaften, die sich unter der Wachsschicht verbergen”, schreiben die JRK´ler bei Facebook. “Erst, wenn das Wachs flüssig ist, treten die Botschaften zutage.”

 

Das Besondere an den Glücksteelichtern sind die kleinen persönlichen Botschaften unter der Wachsschicht.

JRK Gersheim

Kurz vor Weihnachten überreichten die Jugendrotkreuzler während einer Blutspende jedem Spender, allen anwesenden Helfern des DRK und den Mitarbeitern des Blutspendedienstes ein Glücksteelicht. “Auch das Durchführen der Blutspendetermine gehört für uns als Zeichen der Menschlichkeit hinzu”, heißt es in dem Bericht des JRK.

 

Im Zeichen der Menschlichkeit (v.r.): Simon Buchheit, Emely Sandmann und Marcel Klos überreichen einem Blutspender ein Glücksteelicht. (Foto: Rosalie Buchheit)

Auf der Bundeskonferenz

Auch auf der Bundeskonferenz machten die Glücksteelichter ihre Runde. “Die Rückmeldung war durchweg positiv”, sagt Jessi Rauber, Mitglied der bundesweiten Kampagnen-AG. Aus “etwas so Alltäglichem und Einfachem wie Teelichtern eine solch liebevolle Geste” zu gestalten, das sei großartig und passe gut zur Kampagne. Es muss ja nicht immer die monatelange Vorbereitung dahinterstecken.

Und so geht´s

Glücksteelichter basteln ist wirklich ein Kinderspiel und perfekt für eine Gruppenstunde insbesondere mit jüngeren JRK´lern. (Eine Anleitung sowie Vorlagen mit Kampagnenmotiven findet ihr hier. Auch die Baff – das JRK-Magazin des Bayerischen Roten Kreuzes – stellt hier eine Anleitung bereit.)

Ihr benötigt Teelichter (was für eine Überraschung!) in weiß oder beige, Papier, Stifte, Schere und Schaschlikspieße.

1.Schneidet Kreise aus, die nicht größer sind als die Teelichtschale.

Achtung: Teelichter sind nicht genormt, sie haben also nicht immer die gleiche Größe.

2. Danach piekst ihr mit dem Spieß ein Loch in die Mitte des Papieres, zerlegt das Teelicht und schiebt den ausgeschnittenen Kreis mit der Nachricht vorsichtig über den Docht. Danach baut ihr das Teelicht wieder zusammen.

3. Jetzt verziert ihr die Teelichter nach Lust und Laune.

Tipp: Ihr könnt die Spannung noch steigern, wenn ihr eine Art “Gebrauchsanweisung” schreibt. Darauf kann zum Beispiel stehen: “Zünde mich an. Ich bin eine ganz besondere Kerze. Ich werde dir eine kleine Freude machen – spätestens dann, wenn mein Wachs geschmolzen ist.”

Übrigens: Glücksteelichter sind nicht nur zu Weihnachten schön. Die Überraschung ist vielleicht am Weltrotkreuztag noch größer, weil dann weniger Menschen damit rechnen, ein Teelicht zu bekommen.