Held*innen der Menschlichkeit

Es ist so weit! Heute beginnt endlich die neue Aktion im Rahmen der Kampagne “Was geht mit Menschlichkeit?”. Wir wollen wissen: Wer sind eure Held*innen? Ist es vielleicht dein Opa, der dir bei den Mathehausaufgaben helfen kann? Ist es die Kassiererin im Kiosk um die Ecke, die dich bei jedem Einkauf mit einem strahlenden Lächeln begrüßt? Oder ist es jemand, den du vielleicht gar nicht kennst, der dich aber immer wieder auf´s Neue durch sein Verhalten beeindruckt?

Schickt uns die ausgefüllte Vorlage per E-Mail an helden@drk.de oder per Fax an 030 85404484. Wenn du das Dokument lieber zusammen mit deiner JRK-Gruppe ausfüllen möchtest und keinen Farbdrucker zur Verfügung hast, kannst du auch unsere Vorlage in schwarz-weiß verwenden. Beide Versionen kannst du uns natürlich auch per Post zuschicken:

Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat,Jugendrotkreuz, Carstennstraße 58, 12205 Berlin.

Wichtig ist vor allem, dass du deine Geschichte bis zum 20.09.2018 eingeschickt hast – egal auf welchem Weg. Du kannst natürlich auch auf Instagram etc. dazu posten! Der Hashtag zur Aktion ist #jrkheldin.

Eine heldenhafte Tat oder heldenhaftes Verhalten sind für jeden Menschen etwas anderes. Wir wollen mit dieser Aktion zeigen, wie vielfältig Held*innen und ihre Taten sein können. Wir sind gespannt zu hören, wer für euch ein Held oder eine Heldin der Menschlichkeit ist.

 

Zur Inspiration

Held_innen könnten zum Beispiel sein…

 

Herr Weigelt:

 

Sandra:

 

Kerim: