Gewaltfreie
Kommunikation

Was denkt ihr: was bedeutet gewaltfreie Kommunikation?

Dass wir ein Gespräch führen, ohne Schimpfwörter zu benutzen oder jemanden zu verletzen? Dass wir zuhören können, ohne gleich über jemanden zu urteilen? Oder bedeutet es vielleicht, sich gar nicht mehr zu streiten?

Lasst es uns zusammen rausfinden!

Schaut euch hier im Bereich GFK um, probiert die Übungen aus und berichtet uns von euren Erfahrungen!

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

Marshall B. Rosenberg war ein US-amerikanischer Psychologe. Er hat das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) entwickelt und 1984 das gleichnamige Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation gegründet. Seit Jahrzehnten wird das Konzept jetzt schon angewandt, um die Kommunikation zwischen Menschen und Gruppen zu verbessern und bei der Konfliktlösung zu helfen.

Schaut euch die 4 Schritte des Rosenberg-Modells an und probiert es selbst aus!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die 4 Schritte des Modells der GFK nach Rosenberg?

Click to Flip
1. Beobachtung 2. Gefühl 3. Bedürfnis 4. Bitte

Rosenberg fasst die Schritte der GFK in folgendem Satz zusammen:

„Wenn ich a sehe, dann fühle ich b, weil ich c brauche. Deshalb möchte ich jetzt gerne d.“

Marshall B. Rosenberg

a: Beobachtung / b: Gefühl / c: Bedürfnis / d: Bitte

Memory Beobachtung oder Bewertung?

Spielt das Memory und lernt zwischen Beobachtung und Bewertung zu unterscheiden!

Download

Aktives Zuhören

Ihr kommuniziert nicht nur, wenn ihr redet. Ihr kommuniziert auch, wenn ihr zuhört. Ganz wichtig für eine gewaltfreie Kommunikation ist das “Aktive Zuhören”. Es ist keine Technik, sondern eine Einstellung zu eurer Gesprächspartnerin oder eurem Gesprächspartner und zu dem, was gesagt wird. Dafür sollte man Zeit und Lust haben, aufmerksam zuzuhören und ein Interesse am Gegenüber mitbringen. Es hilft sehr, nicht abzuschweifen und auch euer Gegenüber oder das Gesagte nicht zu bewerten oder zu beurteilen.

Wie ihr beim Zuhören aktiv werden könnt, seht ihr in diesem Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rollenspiel Aktives Zuhören

Probiert das Aktive Zuhören mit diesem Rollenspiel gleich selbst aus!

Download

Giraffensprache und Wolfssprache

Wie eine Giraffe oder wie ein Wolf sprechen, häh? Wie geht das denn?

Die Giraffensprache hilft euch, wenn ihr euch streitet oder unterschiedlicher Meinung seid. Hierbei sagt ihr eurem Gegenüber, was euch stört, ohne sie oder ihn zu beleidigen. Ihr sagt, was ihr fühlt. Ihr sagt deutlich, was ihr euch wünscht und formuliert eine Bitte.

Die Wolfssprache geht dagegen mit Ängsten, Enttäuschungen, Wut und Verschlossenheit einher. Dann tut ihr anderen mit euren Worten weh. Ihr redet schlecht über andere. Ihr lasst den anderen mit euren Worten keine Wahl. Ihr redet voller Wut und sucht Streit.

Mehr dazu erfahrt ihr hier im Download.

Infoblätter Giraffensprache vs. Wolfssprache

Hier findet ihr die Merkmale der Giraffensprache und der Wolfssprache auf jeweils einer Seite.

Download
Poster Giraffensprache vs. Wolfssprache

Hier findet ihr die Merkmale der Giraffensprache und der Wolfssprache auf einer Doppelseite.

Download

Giraffensprache oder Wolfssprache?

Welche Aussage gehört zur Giraffensprache und welche zur Wolfssprache? Versucht es selbst!

 

0%

Ich habe recht.

Richtig! Leider falsch

Melde dich gefälligst.

Richtig! Leider falsch

Du bist böse.

Richtig! Leider falsch

Das geschieht dir gerade recht.

Richtig! Leider falsch

Das macht mir Angst.

Richtig! Leider falsch

Bitte mach wieder mit, dann ist es leichter für uns.

Richtig! Leider falsch

Du nervst mich.

Richtig! Leider falsch

Ich hätte gerne, dass auch du dich meldest.

Richtig! Leider falsch

Das habe ich so gemacht.

Richtig! Leider falsch

Das war falsch.

Richtig! Leider falsch

Der Lehrer hat das aber so gesagt.

Richtig! Leider falsch

Gestern habe ich mir den Fuß verstaucht.

Richtig! Leider falsch

Du bist immer so gemein.

Richtig! Leider falsch

Ich mag jetzt nicht mehr.

Richtig! Leider falsch

Einverstanden

Richtig! Leider falsch

Das macht man nicht.

Richtig! Leider falsch

Wenn du so etwas sagst, finde ich das nicht gut.

Richtig! Leider falsch

Es tut mir leid, dass das passiert ist.

Richtig! Leider falsch

Giraffensprache oder Wolfssprache?
Giraffensprache oder Wolfssprache?

Gar nicht immer so einfach! Das war ein super Anfang, aber geht da noch ein bißchen mehr? Versuch es einfach gleich noch einmal!
Giraffensprache oder Wolfssprache?

Schon mal voll gut, du hast echt den Überblick! Du hast noch nicht alle Antworten richtig oder bei voller Punktzahl einfach gut geraten? Versuch es gern noch einmal!

Nach: Handbuch – Gewaltprävention in der Grundschule, 2007, Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. – WSD Pro Child e.V., S.25